Samstag 20 April, 2013

Setlock: Report vom St. Barths Hospital


Sherlock

Unsere Zusammenfassung vom Dreh der neuen Sherlock-Staffel am St. Barths Hospital.


0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Am 13. April 2013 hatten wir die Gelegenheit, beim Filmen der neuen Season 3 zuzusehen und möchten unsere Erlebnisse von diesem Wochenend-Shooting gerne mit euch teilen.

Gefilmt wurde am Samstag und Sonntag jeweils von 7.30 bis 19.30 für die erste Episode der dritten Staffel The Empty Hearse. Drehort war das St. Bartholomeus’ Hospital, nahe St. Pauls Cathedral in London.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Sherlocks Sprung vom Dach des Hospitals. Der Aufbau des aufwändigen technischen Equipments (u.a. Hebebühne, Kran, Luftkissen u.a.m.) begann bereits sehr früh am Morgen. Als wir gegen 10 Uhr am Set eintrafen, hatte sich schon eine kleine Gruppe von Fans eingefunden. Benedicts Stuntdouble, William Willoughby, war zu diesem Zeitpunkt schon im vollen Einsatz und wurde in den ersten Takes des Tages aufgenommen. Die Neugierde und Spannung unter den Fans war natürlich groß, endlich auch Benedict in vielleicht spannenden Sprungszenen zu sehen. Wenig später war es dann auch soweit – Benedict erschien am Set und drehte ebenfalls seine erste Szene ab.

Bis zur Lunchbreak 13 Uhr wurden Sprünge von einer Hebebühne aus verschiedenen Höhen und Perspektiven aufgenommen. William machte dabei in jeder Szene die ersten Sprünge, gefolgt von Benedict.

Die Sprünge und Aufnahmen verlangten eine hohe Konzentration und Genauigkeit von Schauspielern als auch Crew, so wurde eine Szene manchmal 4-6 Mal wiederholt. Schnell verging dabei eine Stunde und mehr, bis die nächste Szenenaufnahme in Angriff genommen werden konnte.

Benedict wirkte bei allen Aufnahmen sehr konzentriert und unterhielt sich wann immer möglich mit William, um Tipps zu bekommen. Während Benedict mit seinen Aufnahmen beschäftigt war, nutzten einige Fans die Chance, mit seinem Stuntdouble ein Foto aufzunehmen, was William sehr gerne machte und dabei auch das eine oder andere Wort mit den Fans wechselte.

 Benedict in Action

Nach dem Lunchbreak ging es weiter im Drehplan, leider bei nunmehr starkem Regen, was der Begeisterung der Fangemeinde aber keinen Abbruch tun konnte, besonders, da nun der Kran zum Einsatz bereit gemacht wurde – und für uns Zuseher sah das  Vorhaben alleine schon unglaublich imposant aus!

Wie bereits am Morgen war zuerst William an der Reihe. Mit Gurtzeug ausgestattet, wurde er an Kabel, die an der Kranspitze befestigt waren, angeschnallt und nach oben gezogen. Bei dem Anblick blieb dem einen oder anderen schon mal kurz die Luft weg.

 BenwithUmbrella

Die folgenden 30min vergingen damit zu testen, ob für die ersten Takes alles sicher und korrekt eingestellt war. Dann kam Benedicts Einsatz. Im strömenden Regen war es für ihn die größte Herausforderung, die richtige Balance zu finden. Für Lacher unter den rund 40 Zuschauern sorgte er dann mit der Einlage, einen Regenschirm mit in luftige Höhen zu nehmen – und da hing er dann, à la Mary Poppins, und hatte trotz des schlechten Wetters offensichtlich Spaß daran, alle mit seinen Scherzen zu belustigen.

Schutz vor dem strömenden Regen brachte das allerdings kaum. Da immer wieder die richtigen Ausgangseinstellungen zur Wiederholung der Aufnahmen gefunden werden mussten, kam es laufend zu Wartepausen – für Benedict hieß das Warten in 3m Höhe hängend!

Nach jedem Take versuchte ein Teil der Crew, Benedict so gut wie möglich trocken zu halten und eine Art Regenschutzwall um ihn zu bilden – was teilweise jedoch  mehr schlecht als recht gelang.

Zum Abschluss des Tages kam noch einmal William zum Einsatz und belohnte unsere Ausdauer im Regen mit dem wohl besten Stunt des Tages: Mit Hilfe des Krans wurde er auf Dachhöhe des Hospitals hochgezogen – und von dort aus im freien Fall losgelassen! Nur ca. 1 Meter vor dem Boden wird sein spektakulärer Fall gestoppt! Wie aufregend und spannend das war, davon könnt ihr euch hier selbst überzeugen, wir haben ein kleines Video davon gemacht.

Dieser nervenkitzelnde Stunt wurde zu unserer großen Freude noch einige Male wiederholt, um die perfekte Aufnahme zu haben,  dann war auch für ihn Drehschluss.

Unser Held des Tages war damit auf jeden Fall William Willoughby.

 WillWilloughby
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Related Posts


Setlock: Dreh in der North Gower Street
Setlock: Dreh in der North Gower Street
Allgemein