Montag 06 Januar, 2014

Review: Sherlock The Sign of Three


Sherlock

Mary und John heiraten. Und Sherlock stellt sich seiner vielleicht größten Herausforderung. Ein spoilerfreies Review zur zweiten Episode der neuen Staffel.


0 Flares Filament.io 0 Flares ×


Nur 4 Tage nach Ausstrahlung der langersehnten ersten Folge der neuen SHERLOCK Staffel konnten wir heute die Fortsetzung sehen – The Sign of Three.

Wie bereits bekannt, heiraten Mary und John – und Sherlock wird als Johns Trauzeuge auserkoren. Eine schon von Haus aus ungewöhnliche „Rolle“ und ziemliche Herausforderung für den Consulting Detective, der Ansprachen vor Menschen (und Menschenansammlungen an sich) nicht schätzt.

wedding1

Umso spannender, wie er diese Herausforderung zu meistern versucht – und letztlich auch meistert.

Das Lustige (und „Menschliche“ an Sherlock) kommt auch in dieser Episode nicht zu kurz. Bereits zu Beginn lässt Sherlock wiedermal einige frech nach seiner Pfeife tanzen, und wir erleben Sherlock und John in einer sehr komischen Szene, die zwar nicht ganz Sherlock-like ausgelegt, nichtsdestotrotz aber unglaublich amüsant ist (selbst James Rhodes hat diese Szene in einem Tweet kommentiert – und das nicht weniger erheiternd ;))

Die Schreiber der Erfolgsserie haben sich in der neuen Staffel  offensichtlich für eine verstärkte Weiterentwicklung der Charaktere entschieden, statt auf reine Fall-Lösungen zu setzen. Wir erhalten einige neue Details aus dem Leben der Charaktere, manch eines ist sogar ziemlich überraschend. Nichtsdestotrotz werden „deduction“-Fans nicht enttäuscht, Sherlock zeigt wieder einmal mehr seine grenzgenialen Fähigkeiten – und seine Wortsalven lassen so manchen verstummen.

Darüber hinaus treffen wir auch auf Charaktere aus den alten Staffeln und dürfen nun rätseln, ob diese denn vielleicht in den neuen Episoden wieder eine Rolle spielen könnten. Auch einige versteckte Hinweise, die nur beim genaueren (zweiten) Betrachten erkennbar sind, und kleine Andeutungen auf das, was noch auf uns zukommen wird, lassen uns mit Spannung auf die Fortsetzung warten.

Eine sehr dynamische und spannende Kameraführung, Switchen zwischen Szenerien und Zeiten, Rückblicke und Zusammenführen von Einstellungen überzeugen auch dieses Mal, auch wenn der Plot eventuell polarisierende Ansichten bei den Fans hervorrufen wird.

Sherlock in einem außergewöhnlichen Umfeld in Höchstform, John liebevoll zwischen seinen beiden wichtigsten Menschen und eine entzückende Mary, sowie Molly, nach wie vor Sherlock sehr zugetan, Mrs. Hudson hinreißend im festlichen outfit, Inspektor Lestrade zu allem bereit – sie alle  (und das Ende der Episode) lassen uns bereits jetzt gespannt auf die dritte Folge am kommenden Sonntag freuen (BBC1, 12. Januar, 21:30 Uhr MEZ).

wedding2
Den Trailer zu Episode 3 könnt ihr folgend sehen:

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×