Die Pinguine aus Madagascar (2014) Film

Thepenguinsofmadagascar

Benedict spricht einen tierischen Agenten im neuen Abenteuer der beliebten Pinguine aus Madagascar.

Animationsserie
Voraussichtlicher Ausstrahlungstermin: 26. November 2014 (USA)

Nun spielt er endlich einen Agenten. Gutaussehend und lässig-elegant. Allerdings nicht im Smoking a la James Bond sondern im Pelz. Benedict leiht im neuen Animationsfilm Die Pinguine aus Madagascar seine Stimme dem Agenten-Wolf Classified.

Bereits nach dem ersten Film Madagaskar (2005) avancierten die Pinguine zu den eigentlichen Stars der Animationsserie. Es folgten zwei weitere Teile bis die beliebten Pinguine schließlich 2008 mit Die Pinguine aus Madagascar ihr erstes eigenes Abenteuer bestreiten mussten. Nun, nach langen 6 Jahren des Wartens, können die Fans sich auf eine neue, spannende Reise der lustig-frechen Crew rund um Pingiun Skipper freuen.

Neben Benedict leiht ein weiterer großer Schauspieler einem tierischen Kollegen seine Stimme. John Malkovich spricht den neuen Feind der Pinguine, die böse Krake Octavius Brine, auch als „Dave“ unterwegs. Skipper wird übrigens wie seit Beginn der Erfolgsanimationsserie von Charaktererfinder Tom McGrath gesprochen.

Worum geht es in Die Pinguine aus Madagascar:

Die vorlaute Pinguinrunde Skipper, Kowalski (das Hirn der Truppe), der ungeschickte Rico und Neuling Private hat es diesmal mit einem besonders bösen Feind zu tun: Krake Octavius Brine, auch als „Dave“ unterwegs, setzt alles daran, ihre Spezies auszurotten. Die Pinguine wissen aber „es gibt nieman besseren als uns, um uns zu retten!“

Davor wird aber noch auf die Schnelle versucht, in Fort Know einzubrechen, schließlich steht dort der allerletzte Snackautomat, der Privates Lieblingssnack Cheesy Dibbles auswirft. Und was könnte ein besseres Geburtstagsgeschenk sein?

Auf ihrer Abenteuerreise, ihre eigene Rasse zu retten, treffen die mutigen Pinguine auf die tierische High-tech-Organisation North Wind (deren Motto „Keiner bricht den Wind!“ lautet) unter der Führung von Classified. Und ab diesem Moment steht Classifieds hochtechnisch ausgestattete Truppe den cleveren Pinguinen gegenüber, die so ziemlich jedes Problem mit ein bisschen Spucke, Sand und Isolierband lösen.

 

Director
Eris Darnell
Simon J. Smith

Writers
John Aboud (Drehbuch)
Michael Colton (Drehbuch)
Erin Darnell (Charaktere)
Tom McGarth (Charaktere)

Cast
Benedict Cumberbatch (Classified), John Malkovich (Dave), Tom McGrath (Skipper), Chris Miller (Kowalski), John DiMaggio (Rico), Christopher Knights (Private)

Verleih
DreamWorks

Benedict über seine ungewöhnliche Agentenrolle:
“I don’t know what it’s like to be a penguin, but I do know what it’s like to be a super-duper-smooth classified agent.”
Und er verrät, dass etwas von Benedict in Clssifieds Stimme mitschwingt. Denn wie so viele andere kleine Jungs ist er mit James Bond aufgewachsen und hatte “fantasies of secret agents and being a spy or just working in some kind of covert manner to save the human — or in this case, animal — race.”
Über die Pinguine sagt Benedict:
“They have dreams of being warriors, and yet they’re these cute little black-and-white fellows who belong in the Arctic or a zoo.”

Und zu Classified lässt er wissen:
“My character has to swallow his pride and team up with them, so they have their hero moment. They really do come to the fore as the chief protagonists.”

Den ersten Trailer zum neuen Pinguinabenteuer gibt’s hier: