Sherlock (2010) TV

Sherlock

Benedicts Paraderolle als Doyles Meisterdetektiv Sherlock Holmes, transferiert ins London des 21. Jahrhundert.

Sherlock ist eine Mini-TV-Serie der BBC, die 2010 das erste Mal ausgestrahlt wurde. Die TV-Adaption der klassischen Detektivabenteuer von Sir Arthur Conan Doyle transferiert den Meisterdetektiven Sherlock Holmes und seinen Partner Dr. John Watson in das London des 21. Jahrhundert.

Dort löst er als Consulting Detective mit Handy und Internet, seiner überragenden Intelligenz und einer gehörigen Portion purem Sarkasmus jeden noch so scheinbar unlösbaren Fall.

Die Darstellung des hoch-intelligenten, scheint‘s emotionslosen Soziopathen („I‘m not a psychopath, Anderson, I’m a high-functioning sociopath. Do your research!”, Staffel 1, Episode 1, A Study in Pink) katapultierte Benedict Cumberbatch schlagartig ganz nach oben in die Riege der meistbegehrtesten Schauspieler.

Die beiden Autoren Steven Moffat und Mark Gatiss, die – als Fans der Literaturvorlage- Sherlock eher als Hobbyprojekt ansahen, wurden mit Auszeichnungen und Nominierungen überhäuft und räumten u.a. 2011 und 2012 BAFTAs in den wichtigsten Kategorien ab.

Martin Freeman (als Dr. Watson) gewann 2011 den BAFTA für Beste Nebenrolle, und Andrew Scott als Moriarty wurde 2012 mit dem BAFTA und 2013 bei den Irish Film and Television Awards mit dem IFTA Award für Beste Nebenrolle geehrt.

47 nationale und internationale Nominierungen, 30 Auszeichnungen und eine Golden Globe Nominierung für Benedict für Best Performance by an Actor in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television kann diese Erfolgsserie vorweisen.

Benedict Cumberbatch gewann für seine Darstellung von Sherlock Homes den Broadcasting Press Guild Award als bester Schaupieler (2011 und 2013), den National TV Award in der Kategorie Most Popular Male Drama Performance (2013), den Satellite Award für Bester Schauspieler in einer Miniserie/Spielfilm TV (2012), den TV Quick Award für Bester Schauspieler (2012) sowie u.a. eine Nominierung als Bester Schauspieler bei den BAFTAs 2011 und 2012.

Die Erfolgsgeschichte der Serie nimmt weiterhin seinen Lauf und ist nicht mehr zu stoppen. Anfang 2014 wurde die dritte Staffel von Sherlock im britischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Dreharbeiten zu Episode 1 dieser neuen Staffel, „The Empty Hearse“, wurde Ende April 2013 fertiggestellt (ihr findet zu den finalen Dreharbeiten dieser Episode in London auch 2 Berichte von unserem Setbesuch (hier und hier), die Dreharbeiten zu Episode 2 „The Sign oft he Three“  und “His Last Vow” wurden im August 2013 abgeschlossen (unser Setbericht von His Last Vow).

Worum geht es in Sherlock:
London, wie wir es heut vor finden. Dr. John Watson kehrt psychisch angeschlagen und mit einer Schussverletzung aus seinem Einsatz im Afghanistankrieg zurück. In psychologischer Behandlung und ohne sich eine Wohnung leisten zu können, findet er nicht mehr so Recht in ein normales Leben zurück. Ein alter Freund schlägt ihm vor, sich eine Wohnung mit jemand zu teilen – und zufällig kennt er da auch einen möglichen Partner:
Dr. Watson wird Sherlock Holmes vorgestellt – und mit einem Schlag wird sein aussichtsloses Dasein zum reinsten Abenteuer, an der Seite des einzigen Consultant Detective der Welt („I invented the Job.“, Sherlock, Staffel 1, Episode 1, A Study in Pink).
Watson wird nicht nur Sherlocks Mitbewohner, er wird Sherlocks rechte Hand und sein bester – und einziger – Freund („I don’t have friends. I’ve just got one.“  Sherlock zu Watson, Staffel 2, Episode 2, The Hound of Baskerville). Inspektor Lestrade zieht Sherlock laufend für die Polizei schier unlösbaren Fällen hinzu, um – wie alle anderen in Sherlocks Umfeld – tief beeindruckt und manchmal ziemlich skeptisch Sherlocks Kombinationsgabe beim Aufklären der Fälle mitzuerleben.
Und alles wäre gut in London, würde nicht ein ebenbürtiger Gegner auftauchen, ein diabolischer, unberechenbarer Consultant Criminal, der Sherlock im Denkvermögen um nichts nachsteht, und der nur eines will – mit Sherlock spielen, um ihn letztlich zu besiegen und zu vernichten, um jeden Preis, wenn nötig selbst den seines eigenen Lebens.

Moriarty gegen Sherlock – doch ist das soziopathische Detektivgenie wirklich zu besiegen?

 

Director
Paul McGuigan

Writer
Sir Arthur Conan Doyle (Sherlock Holmes Romanvorlagen)
Mark Gattis
Steven Moffat

Cast
Martin Freeman (Dr. John Watson), Una Stubbs (Mrs. Hudson), Louise Brealey (Molly Hooper), Mark Gatiss (Mycroft Holmes), Andrew Scott (Moriarty), Rupert Graves (Inspektor Lestrade)

Episoden
Series 1: A Study in Pink, The Blind Banker, The Great Game
Series 2: A Scandal in Belgravia, The Hounds of the Baskerville, The Reichenbachfall
Series 3: The Empty Hearse, The Sign of Three, His Last Vow

Weitere Infos
Die DVD/Blu-Ray zur Serie sowie anderer Merchandise ist bei Amazon erhältlich. Zudem kann die Serie auch auf iTunes erworben werden.
Die kompletten Abenteuer von Sherlock Holmes, geschrieben von Arthur Conan Doyle, gibt es hier zu kaufen.

Der offizielle Trailer zur Serie von der BBC:


Der offizielle Trailer in deutsch:


Benedict Cumberbatch über Sherlock:




Image Credit: BBC